Philosophie

                                                             

Elternarbeit

Das Ziel der Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten ist es, eine Beziehung zwischen Familie und Krippe aufzubauen. Diese basiert auf Vertrauen und positiver Unterstützung. Es ist dabei entscheidend, eine hohe Transparenz für die Eltern zu erreichen. Das heißt, sie sind genau über den Tagesablauf und die Entwicklung sowie über das Wohlbefinden ihres Kindes informiert. Beim Abholen des Kindes erhalten die Erziehungsberechtigten jeweils eine detaillierte mündliche Rückmeldung. Dazu wird ein Tagesjournal geführt, welches den Tagesablauf sowie wichtige Informationen für die Eltern festhält. Mit diesem Hilfsmittel werden die jeweiligen Erziehungsberechtigten informiert.

Die Zusammenarbeit erfolgt neben dem täglichen Gespräch zu Bring- und Abholzeiten im Rahmen von Elternabenden, bei Feiern und Anlässen, sowie nach Wunsch bei individuellen Gesprächen über das Kind.

Regelmässig werden Infomails zu Elternanlässen, personellen Veränderungen oder aktuellen Leitthemen versendet.

Als weiteres Hilfsmittel zur Beobachtung des Kindes wird die Beller-Tabelle verwendet. Darin werden Entwicklungen altersgerecht festgehalten. Interessierte können sich unter folgendem Link detaillierter darüber informieren:

http://www.beller-und-beller.de/entwicklungstabelle.html

Deutsch und Englisch

Wir nutzen die Vorteile der frühkindlichen Lernfähigkeit. Es geht darum, einen ersten Kontakt mit einer Fremdsprache zu schaffen. Unser Angebot ist jedoch keinesfalls mit Leistungserwartungen verbunden, sondern dient neben dem Schweizerdeutsch, dem ungezwungenen kennenlernen einer Zweitsprache. 

Weiterlesen...